Malereien nehmen einen großen Raum in der künstlerischen Arbeit ein. Die Themen kreisen um konstruktive, geometrische Aspekte von Formen und Formverbindungen. Zusammenspiel und Abgrenzung, Konstruktion und Dekonstruktion, Regel und Zufall bestimmen die Thematik.  Die Kunst bewegt sich zwischen konstruktiv – geometrisch, klassischem Konstuktivismus, Opart, Neo-Geo und Neuer Abstraktion. Es entstehen Einzelbilder, aber vor allem Werkgruppen und Bildsequenzen. Die Materialien sind hauptsächlich Acrylfarben, auf Leinwand oder Malplatten gemalt, gewalzt oder gesprüht.

Galerien


Galerie frühe Konstruktionen   zur Galerie

ZuBeginn entstanden in den 80er und 90er Jahren Konstruktionen mit Grundformen und Grundfarben. Diese oft seriell angelegten Arbeiten bauen häufig auf einen Grundprinzip auf, das variiert wird. Es entstehen Computergrafiken, Prägungen, Zeichnungen und vorwiegend Acrylmalereien.


Galerie Malerei Geometrisch   zur Galerie

Frühegeometrische Bilder unterschiedlichster Art


Galerie Farbdurchdringungen   zur Galerie

Beiden „Farbdurchdringungen“ wird vor allen mit Farbwirkungen gearbeitet. Ähnlichkeiten und Kontraste der Farben werden anfangs mit einfachen geometrischen Formen, später komplizierter und auch in Streifen angelegt gestaltet.


Galerie Streifenbilder   zur Galerie

In den Streifenbildern werden die Aspekte der frühen Arbeiten ausgeweitet und variiert. Von einfachen Reihungen bis zu komplizierten Durchdringungen mit Scheinperspektive reicht das Spektum dieser Arbeiten, vor allem Acrylbilder.


Galerie Farbflächen   zur Galerie

Diese Werkgruppe vereinigt vor allen mittelformatige, flächenhafte Konstruktionen, die auf strukturiertem Grund mit verschiedenen Farbschichten lasierend aufgetragen werden.


Galerie Druckgrafik   zur Galerie

Druckgrafiken entstehen vor allen in Hoch- und Tiefdruckverfahren. bevorzugt werden Blindprägungen und Prägungen mit Farbauftrag, sowie Plast-bzw. Zink- oder Kupferstiche gefertigt.